Lefkada

Route, Highlights & Tipps

Unser Reisezeitraum: 15.08.2023 – 24.08.2023

Lefkada | Λευκάδα

Lefkada ist eine traumhaft schöne Insel mit Stränden, die wir vorher so noch nie gesehen haben. Steilklippen, türkisblaues kristallklares Wasser & kleine charmante Städte. Was will man mehr?
Stellplätze direkt am Meer mit Blick auf den paradischen Strand gibt es hier.

ABER, jetzt kommt das große aber:
Aufgrund der Schönheit der Insel ist es zur Hauptsaison unglaublich voll. Stellplätze sind in der Regel kaum noch anfahrbar aufgrund der großen Menge an Campern. Die können sich zum Teil nicht mal benehmen, stehen wild am Strand (was eigentlich verboten ist) und tun so als würde ihnen die Welt gehören. Haben sogar mitbekommen, wie Camper Einhemische am Strand suchen, damit diese ihr Auto zur Seite stellen, damit das Wohnmobil da auch noch hingequetscht wird.
BITTE tu uns und allen anderen, nachfolgenden Reisenden, vor allem aber den Einheimischen, den Gefallen und gehöre nicht zu der Sorte Camper!
Es geht nicht darum, dass viele Camper unterwegs sind, es geht um das Verhalten vor Ort. Die griechen sind ein unglaublich liebes und herzliches Volk und tolieren viel.
Sorge dafür, dass es auch so bleibt und die Stellplätze nicht gesperrt werden, weil du auch noch in der ersten Reihen stehen wolltest.

 

Reisehighlights:

Lefkada Stadt

Die Stadt Lefkada ist die Erste auf der Insel, durch die du hindurchfährst. Die Insel ist durch eine einzige Straße und eine bewegliche Schwimmbrücke im Kanal von Levkas mit dem Festland verbunden.
Auf der Zufahrtsstraße gibt es übrigens fast ganztägig Stau. 

Hier gibt es viele süße Lädchen mit typisch griechischen Produkten, viel handgemachtes und eine tolle Atmosphäre.
Die meisten Geschäfte in der Stadt öffnen um 10 Uhr. Wir sind gerne schon deutlich früher da um die Stadt noch ohne große Menschenmassen zu geneißen. Beim schlendern merken wir usn dann schonmal ein paar Läden vor, in die wir dann später rein möchten. Das ist auch für unseren Hund eine ganz entspannte Methode.

Gaidaros Beach

Der Gaidaros-Beach ist einer der abgelegensten Strände an der Westküste Lefkadas.
Die Zufahrtsstraße zum Strand ist 5,5km lang mit vielen engen Kurven. Vor allem am Tag, wenn regelmäßig Autos von unten hochfahren, ist es kaum fahrbar, zumindest für Wohnmobile. Unten angekommen parken Einheimische direkt am Straßenrand, da die Parkplätze bereits voll sind. Um hier mit einem längeren Fahrzeug durchzukommen, bzw. um die Kurven zu kommen, benötigt es viel Fingerspitzengefühl. Wer es geschafft hat, kann am hinteresten Parkplatz für 6€ am Tag oder 10€ für die Nacht stehen bleiben. Für kleinere Fahrzeuge (Bullis etc.) lohnen sich auch die kleinen Parkbuchten hinter dem Parkplatz. Dort steht man kostenfrei.
Belohnt wirst du mit hellblauem Wasser, Wellenrauschen, Beachbars und einer unglaublich schönen Kulisse.
Von hier aus kannst du übrigens zu benachbarten Stränden laufen. Einer der bekanntesten ist der „KATHISMA BEACH“. 

In diesem Video:
Fahrt nach lefkada, Lefkada Stadt, Tsoukaladis Beach, Gaidaros Beach

Unsere Fotoausrüstung auf Reisen

Du planst gerade deine nächste Reise und fragst dich, was du wohl alles brauchst, um deine schönsten Reise- & Urlaubsbilder einzufangen?
Du überlegst sogar ein kleines Video davon zu drehen, als schöne Erinnerung?

Dieses Equipment nutzen wir um unsere Reisen und Erlebnisse perfekt festzuhalten.
Vielleicht hilft es dir, deine Fotoausrüstung ideal für dich zu gestalten.

Karya | Καρύα

Dieses kleine Bergdorf liegt fernab vom Tourismus, mitten in den Bergen Lefkadas. 
Hier siehst du das traditionelle und unberührte Griechenland. Restaurants & Bars mit traditionellen Spezialistäten, kleine Läden mit handgemachten Dingen und auch die „Spitzen- & Stickereikunst“ kannst du hier erleben.

Die Kulisse und die Berglandschaft ist wirklich unheimlich schön anzusehen. Auch das macht Griechenland & Lefkada neben den blauen Stränden aus. Wenn du also mal einen Tag ohne Menschenmengen verbringen willst, bist du hier genau richtig.

Porto Katsiki  | Katsiki Beach

Eine Sache vorweg: wer hier in der Hauptsaison hinfährt, ist selber Schuld ;D
Auch wenn es paradisisch ist, können wir das keineswegs empfehlen.

„Porto Katsiki ist ein Strand auf der ionischen Insel Lefkada. Der Name soll darauf zurückzuführen sein, dass früher nur Ziegen dieses Gebiet erreichen konnten.“

Davon ist heute, vor allem in der Hauptsaison, nichts mehr zu spüren.
Morgen um 8 Uhr angekommen begrüßten uns direkt mehrere Parkplatzwächter und Parkeinweise. Gemütliche 15€ durften wir da lassen um den Tag dort zu stehen. Möglich ist das bis 7 Uhr am Folgetag. Dann muss man wieder fahren.
Die typischen Instagram-Bilder mit Blick aus dem Camper auf den Strand ist zur Hauptsaison nur eine Illusion. Wir durften uns mit dem Camper gar nicht auf den Parplatz stellen und mussten auf einem der oberen Parkplätze stehen. Dann wurden wir gefragt, wie lange wir dort bleiben möchten, damit die Parkeinweiser dann Autos in zweiter Reihe parken lassen können. Tagsüber parken hier weit mehr als 2000 Autos und am Strand sind circa 5000 Leute aufwärts.

Am Strand selbst lagen wir wie die Sardinen und hatten gefühlt keinen Meter Platz. Alle halbe Stunde legte ein Touristen-Schiff in der Bucht an und beschallte uns mit griechischer Sommermusik und lauten Durchsagen über die Boxen. 
Uns ist wichtig, dass auch die Realität an solchen Orten gezeigt wird. Es ist nicht nur hinfahren, das schöne Foto schießen und fertig. Auf den Bildern unten kannst du sehen wie einige Insta-Bilder aussehen und wie es drum herum aussieht.

Ab Ende September/Anfang Oktober, bzw. bis Ende Mai ist das ein ganz anderes Thema. Dort sollen weder Parkgebühren anfallen, noch sind derart viele Touristen dort (haben wir uns sagen lassen).

Vantastic Concept Book – Ratgeber für deinen Vanausbau

In diesem eBook erfährst du alles, um dir einen „Vantastic-Van 2.0“ zu bauen – inkl. einer genauen Materialliste mit Gewichtsangaben, Menge, Produktlinks und Preisen.
Auf über 77 Seiten findest du zudem unser detailliertes Layout mit Maßangaben, den Aufbau unserer Elektrik mit Schaltplänen und alle AUSBAUFEHLER, auf die du als „Anfänger“ achten solltest.
Jeder Vanausbau ist individuell.

Doukato Lighthouse | Kap Doukato 

Dieser Ort ist wirklich malerisch und hat uns richtig gut gefallen.
Wir sind direkt morgens um 07:00 Uhr dort gewesen um den Sonnenaufgang zu genießen. Das Licht und die Stimmung war einfach ein Traum. Keine Menschenseele und ein Rundumblick mit Natur pur.
Die schönsten Momente sind hier tatsächlich zum Sonnenaufgang oder zum Sonnenuntergang.
Etwa 900 Meter vor dem Leuchtturm befindet sich in einer Kurve noch ein Aussichtspunkt von dem man eine tolle Sicht entlang der Steilküste hat. Wirklich lohnenswert.

Vasiliki | Βασιλική

Wir hatten die kleine Stadt gar nicht auf dem Schirm, eigentlich wollten wir von hier nur die Fähre Richtung Kefalonia nehmen. 

Da wir schonmal da waren, haben wir uns diese kleine Stadt einmal genauer angesehen. Und zu unserer Überraschung ist die echt sehr schön. Nicht besonders groß, aber lohnt sich trotzdem mal durch die Altstadt zu schlendern.
Die preise sind hier allerdings sportlich und ähneln eher norwegischen Preisen.

Wir ließen hier unseren letzten Abend auf Lefkada in einem Restaurant ausklingen und genossen die lebhafte Stimmung am Abend.

FÄHRE KEFALONIA
Von hier aus fährt die Fähre „West Ferry“ drei mal täglich nach KEFALONIA.
Das Fährticket kann nicht online gekauft werden und wird vor Ort an einem Schalter vor der Fähre gekauft. 
Es kann aber vor Ort für die Folgetage erworben werden. 
Wir zahlten pro Person 10€ und für unseren 6,80 Meter langen Crafter 86,10€ (12,30€/ Meter). Insgesamt also 106,10€ one way.

In diesem Video:
Lefkada im Camper in der Hauptsaison – ob das so eine gute Idee war? Wir wurden von vielen tollen Bildern auf Social Media nach Lefkada gelockt. Was wir nicht wussten, die Bilder sind wohl in der Nebensaison entstanden. Das ist die Realität in der Hauptsaison 2023.

Ausführlicher Griechenland-Blog

In diesem Blogbeitrag erfährst du alles über Griechenland.
Von Einreisebestimmungen, über die Lage vor Ort, bis hin zu Reisehighlights und Tipps.
Hier teilen. wir ganz ungefiltert unsere Meinung und Erfahrungen.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Türkei – die touristische Mittelmeerregion

Türkei – die touristische Mittelmeerregion

MittelmeerregionZwischen Traumstränden und MassentourismusHighlights, Tipps & ErfahrungenRoute kommend von Zentralanatolien (Blogbeitrag) Pamukkale Salda Gölü Patara Sand Dunes Kaş Mavikent Beach Chimaera - die ewigen Feuer Werkstatt-Park Kuzdere Side - Manavgat...

Türkei – die Schönheit Zentralanatoliens

Türkei – die Schönheit Zentralanatoliens

Zentralanatolienbegeistert mit vielseitigen LandschaftenHighlights, Tipps & ErfahrungenRoute kommend von Istanbul (Blogbeitrag) Burj Al Babas - Geisterdorf Nallihan Rainbow-Mountains Phrygian Valley - Ayazini Weitere Route entlang der Mittelmeerregion...