Kappadokien

Eine Region der Faszination

Faszination Kappadokien

Kappadokien ist eines DER Reiseziele in der Türkei – zu recht!
Fast täglich schweben hier über 150+ Heißluftballons dem Sonnenaufgang entgegen und geben ein magisches Bild ab.

Du wirst nicht verstehen, wie schön es hier ist, bis du hier gewesen bist und es mit eigenen Augen gesehen hast.
Neben dem faszinierenden Heißluftballon-Spektakel jeden Morgen gibt es hier auch jede Menge mehr zu sehen.
Die etlichen Feenkamine (Tuffsteintürme), Wanderwege, Höhlen und in Stein geschlagene Felsenkirchen sind mindestens genauso sehenswert.
Diese verrückte Landschaft gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und entstand vor über 50 Millionen Jahren durch Vulkanausbrüche, wobei die Lava die Region bedeckt hat und anschließend durch Wind & Wasser geformt wurde.

Vor einigen tausend Jahren begannen die Menschen in der Bronzezeit, die Tuffsteintürme als Höhlen und Wohnungen zu nutzen.
Wir haben sogar eins, zwei Höhlen entdeckt, die heute noch bewohnt sind – total crazy.
Durch die Wanderwege kannst du auch die Täler erkunden und die Feenkamine von Nahem betrachten. Wenn du keine Lust auf Wandern hast, kannst du auch eine Kamel-, Jeep- oder Quadtour buchen. Egal was: Es lohnt sich in jedem Fall, auch die Täler zu erkunden.

Love Valley – Kapperdokien

Das Love Valley ist wohl das bekannteste und beliebteste Valley in Kappadokien – auch wenn die Täler alle irgendwie ähnlich sind.

Hier sieht man die vielen schmalen Feenkamine deutlich und in voller Größe.
Kurzer Fun-Fact am Rande: Weißt du, warum das hier Love-Valley heißt?
Die Tuffsteintürme sind optisch ja schon irgendwie zweideutig und ähneln mit ihrer Form dem männlichen Geschlechtsorgan. Das dachten sich die damaligen Bewohner auch und tauften es daher Love-Valley.
Den besten Blick auf die vielen Stein-Pimmel hast du übrigens von den oberen Talkanten. Ein beliebter Treffpunkt sind die vielen kleinen Cafés mit einem großen Schotterparkplatz. Hier kommen auch Reisebusse an. Auch die Kameltouren starten hier.

Von Norden kommend, sprich von der Richtung Avanos, kannst du eine Schotterpiste zum Parkplatz fahren, über die die großen Reisebusse ja auch fahren. Die Zufahrt ist also leicht, kostet aber eine kleine Gebühr.
Von Süden aus kommend (Uschisar) ist die Schotterstraße kostenfrei, dafür aber auch etwas ruckeliger und wilder. Große, klassische Wohnmobile sollten lieber die Straße von Norden aus nehmen.
Achte aber darauf, dich immer am Rand der größeren Freiflächen zu platzieren, um die Starts bzw. Landungen der Heißluftballons nicht zu stören.
Die Ballons fahren nämlich auch echt nah an dir vorbei und du kannst alles hautnah miterleben.
Wenn du von Anfang an dabei sein willst, musst du aber früh aufstehen. Damit meinen wir wirklich früh. Über eine Stunde vor Sonnenaufgang beginnen hier schon die Vorbereitungen und die Ballons werden aufgeblasen. Das ist so gegen kurz nach 4 Uhr morgens.
Auch wenn das eine harte Zeit ist – es lohnt sich!

Mit diesem Ort verbinden wir nicht nur tolle Landschaft, sondern auch eine ganz besondere Erinnerung. Hier im Love-Valley bei Sonnenaufgang, etlichen Heißluftballons am Himmel und einer wahnsinnigen Kuliise haben wir uns verlobt.
Ein Ort, den wir von jetzt an nie wieder vergessen werden.

Rose Valley – Kappadokien

Auch das Rose-Valley ist atemberaubend schön und ist landschaftlich ein echter Traum. Viele coole Wanderungen, Felsformationen und andere Highlights wollen erkundet werden. Generell würden wir dir empfehlen, in der gesamten Region ein paar Tage zu verbringen, weil es einfach so viel zu sehen gibt.

Warum überhaupt Rose-Valley?
Die Form & Farbe der Felsen erinnern an Rosenblätter. Die Farbe der Felsen schimmert hier leicht rosa.

Auch hier gibt es wieder einige von den Feenkaminen, in Stein geschlagene Bauten und spektakuläre Wanderwege.
Es gibt einen großen Schotterplatz, an dem du auch parken kannst. Von hier aus starten in alle Richtungen Wanderwege.
Du wirst dir vorkommen wie auf einem anderen Planenten – einfach verrückt.
Von hier aus führt auch eine Wanderung hoch zum Love-Valley.

Wir haben eine Wanderung vom Love Valley durch das Meskedir Valley zum Rose- & Red-Valley gemacht. Rund 11km Weg der spektakulärer nicht sein kann. Mehr dazu im Abschnitt „Wanderrouten„.

Ähnlich wie im Love-Valley gibt es auch hier unglaubliche Stellplätze mit magischen Aussichten.

Red Valley – Kappadokien

Hier ändert sich die Farbe der Felsen im Vergleich zum Love- & Rose-Valley ins Rötliche. Daher auch der entsprechende Name.
Es gibt auch noch einen weiteren Unterschied zu den beiden anderen Valleys. Das Red-Valley liegt an einem Berghang und nicht im Tal.

Dadurch sieht es nochmal anders aus und vermittelt einen anderen Eindruck. Auch wenn es letztendlich dann doch wieder ähnlich aussieht, lohnt sich auch ein Besuch im Red-Valley.

Und natürlich gibt es auch hier diverse Wanderwege durch das Labyrinth der Felsformationen, die unglaublich eindrucksvoll sind. Wir sind aus dem Stauen nicht mehr herausgekommen.

Vantastic FOTO PRESET COLLECTION – 6ER PACK

 Mehrere Jahre sind wir nun dabei, unsere Fotos mit einem warmen, aber natürlichen Stil zu bearbeiten. Wir lieben es, wie die Wärme und Harmonie zu einem einheitlichen Look werden.

Was du bekommst:
– 6 Lightroom Presets für Lightroom Desktop & die kostenlose Lightroom App.
– Anwendbar für alle Bildformate (RAW, JPEG, etc.).
– Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Installieren der Presets.

Göreme

Göreme ist wirklich die Stadt in Kappadokien schlecht hin.
Jeder, der hier im Urlaub ist, sollte mindestens einmal in dem 2500-Einwohner-Dorf vorbeischauen. In der Hauptsaison sind hier circa 10 Mal so viele Touristen wie Einwohner.
Dafür bietet Göreme charmante Gassen, eine schöne Innenstadt und viele kleine Läden mit handgemachten Sachen wie Teppichen, Kissen, Keramik und anderen typischen Dingen für die Türkei.

Hier kannst du aber auch alle Touren buchen, die in der Umgebung stattfinden. Sei es eine Heißluftballonfahrt, eine Quad- oder Kameltour.
Göreme ist also wie das Zentrum von Kappadokien, in dem du gemütlich ein paar Stunden oder Tage verbringen kannst und ganz sicher auch etwas Schönes finden wirst als Andenken. Bei uns waren es ein paar Kissenbezüge, ein Teppich und ein paar türkische Leckereien.

Wenn du einen Bäcker suchst, bei dem du wirklich super leckeres Brot kaufen kannst, können wir dir den Fatih Firini empfehlen. Das Oliven-Wallnuss-Brot, das Paprika-Möhren-Brot und die länglichen Fladenbrote sind unglaublich lecker.

Wo wir gerade beim Thema Essen sind. Es gibt hier traditionelle Speisen aus Tontöpfen. Zum Beispiel Kebab aus einem Tontopf, der sich dann „Pottery Kebab“ nennt. Das ist typisch für die Region. Aber Achtung, günstig ist das nicht. So ein Gericht kann schnell mal zwischen 10-20€ kosten.

Alles in allem eine Stadt, die du bei deinem Besuch in Kappadokien nicht auslassen solltest.

KAPPADOKIEN – Heißluftballons & spektakuläre Wanderungen

In diesem Video:
Täglich magische Morgende mit den Heißluftballons & spektakuläre Wanderungen – so haben wir uns Kappadokien vorgestellt und so ist es auch.

Eine Woche, die schöner nicht hätte sein können, denn wir sind nicht alleine unterwegs. Wir entdecken Kappadokien und sind mal wieder von der Vielfältigkeit geflasht.

Ürgüp

Die Stadt Ürgüp ist neben Göreme und Uçhisar eine weitere kleine Toursiten-Hochburg in Kappadokien.
Hier findest du viele Cave-Hotels, Touri-Shops, einzigartige Cafés und vieles mehr.

Wir sind durch die Stadt mal ohne Kamera gelaufen, hätten sie aber letztendlich doch gerne dabei gehabt, da es doch einiges zu sehen gibt.
Trotzdem sind die Städte Göreme und Uçhisar noch einen Tick interessanter.
Wenn du also nicht jede Stadt sehen willst oder kannst, besuche lieber die anderen beiden. Das lohnt sich am Ende doch etwas mehr.

Was es hier allerdings mehr gibt, sind größere Supermärkte, einer der Gründe, warum wir auch nach Ürgüp gefahren sind. Die Stadt ist übrigens nicht weit vom Love Valley oder Göreme entfernt. Alles im Umkreis von 15km.

Parken kann man hier übrigens auch recht gut. Es gibt ein paar bezahlte Parkplätze auf denen auch größere Fahrzeuge Platz finden.
Wir haben auf diesem Parkplatz gestanden. Die erste Stunde hat uns 30 Lira und jede weitere 10 Lira gekostet. Der Preis ist also überschaubar und fair.

Heißluftballon fahren

Eine Fahrt mit einem Heißluftballon eignet sich kaum woanders so gut wie in Kappadokien.
Für viele ist allein das Bestaunen der über 150 Heißluftballons ein echtes Highlight – wie für uns auch.
Da wir noch nie mit einem Heißluftballon geflogen sind, wollten wir das hier mal in Angriff nehmen. Geflogen sind wir am Ende aber nicht.
Warum nicht? Ganz einfach – der Preis!

Es gibt keine festen Preise für eine Fahrt mit dem Heißluftballon. Das schwankt nicht nur von Anbieter zu Anbieter, sondern steigt und fällt mit der Nachfrage, und das stündlich.

Wenn du dich um 9 Uhr morgens erkundigst, kostet dich die Ballonfahrt ganz sicher einen anderen Preis, als wenn du dich um 11 Uhr erkundigst. Ein Angebot unter 180€ pro Person zu bekommen, ist nicht leicht und eher mit frühzeitiger Buchung erhältlich. Da kommt aber wieder das Problem mit dem Wetter hinzu. Die Bollone fliegen nur bis max. 15 km/h Bodenwind. Zwar starten sie in der Regel an über 200 Tagen im Jahr, aber bei früher Buchung kannst du dir eben nicht sicher sein. Wenn die Fahrt nicht stattfindet, bekommst du dein Geld zwar zurück, kannst aber eine neue Fahrt nur zu dem Tagesaktuellen Preis buchen. Wenn Tage ausfallen, steigt die Nachfrage und der Preis für eine Fahrt steigt dann gerne mal auf über 400€ pro Person.
Hier bestimmen Angebot & Nachfrage den Preis für die 60 Minuten Ballonfahrt.

Mit Sicherheit ist eine Heißluftballonfahrt ein unvergessliches Erlebnis, vor allem über die Täler in Kappadokien. Für den Preis ist es uns das aber einfach nicht wert.

Unsere Fotoausrüstung auf Reisen

Du planst gerade deine nächste Reise und fragst dich, was du wohl alles brauchst, um deine schönsten Reise- & Urlaubsbilder einzufangen?
Du überlegst sogar, ein kleines Video davon zu drehen, als schöne Erinnerung?

Dieses Equipment nutzen wir, um unsere Reisen und Erlebnisse perfekt festzuhalten.
Vielleicht hilft es dir, deine Fotoausrüstung ideal für dich zu gestalten.

Wanderrouten

Wer die wahre Schönheit von Kappadokien erleben will, sollte nicht nur die umliegenden Städte besuchen, sondern auch ein paar Wanderungen durch die Täler und Schluchten machen.
Hier machten wir die schönste und eindrucksvollste Wanderung auf unserer Reise und sind aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen.

Einfache Wanderung durchs
Love Valley

Von der Talkante aus kannst du schon einiges sehen und erahnen. So richtig erkennen kannst du es aber erst, wenn du mal unten durch Tal läufst. Die Feenkamine wirken direkt dreimal so groß und du kannst in viele sogar reingehen. Die Höhlen in den Feenkaminen sind echt spannend und sehenswert. Da drin zu stehen und zu wissen, dass die Menschen vor tausenden Jahren das alles geschaffen haben, ist verrückt.

Wir sind von oben vom Stellplatz aus gestartet, entlang der Cafés bis zum eigentlichen Eingang des Tals und Start der Wanderroute.
Zwischendurch kommt „Keles Cafe„, ein super süßes, rustikales Café, welches bereits seit 16 Jahren besteht. Hier kannst du dir eine kleine Abkühlung in Form von kalten Getränken holen und etwas Pause machen, bevor es weiter durchs Tal geht.
Du kannst entweder eine Runde über Uchisar laufen und den gleichen Weg zurück oder dir eine passende Stelle aussuchen und dann die Felsen hochklettern. Für die dritte Option haben wir uns dann entschieden und sind an der oberen Talkante wieder zurück zum Van.
Insgesamt waren wir circa 6km unterwegs. Eine einfache Wanderung, die aber echt cool ist und einen ganz anderen Blickwinkel auf das Love Valley zeigt.

Anspruchsvolle Wanderung Meskendir-, Rose- & Red-Valley

Diese knapp 11km lange Wanderung hat es in sich. Nicht nur wegen der Anstrengung, sondern viel mehr wegen der ganzen Highlights auf diesem Wanderweg.
Bisher gab es auf unserer Reise keine schönere Wanderung, die so unglaublich abwechslungsreich war. Gestartet sind wir bei unserem zweiten Stellplatz und sind erstmal Richtung Kaya-Campingplatz gelaufen. Kurz vorher geht links ein Weg hinein – der eigentliche Start unserer Wanderung durch Meskedir Valley.
Von hier aus ist Gänsehaut vorprogrammiert. Entlang durch kleine Wasserläufe und dichte Bäume und Büsche, die einem kleinen Urwald ähneln, bis hin zu engen Höhlen und Canyons, durch die der Weg führt. Teilweise sind die Wege hier weniger als einen Meter breit und führen durch eine richtige Schlucht, die mit hohen Felswänden umgeben ist. Zwischendurch gab es sogar eine recht steile Treppe, die einem Klettersteig ähnelt.
Dem Weg sind wir solange gefolgt, bis wir beim „Red Valley Tea Garden“ ankamen und uns erstmal eine Pause gegönnt haben. Der Besitzer ist super herzlich und die Stimmung hier echt urig. Anschließend geht der Weg immer weiter Richtung „Direkli Kilise (Kolonlu)“ einer wirklich großen Kirche mitten im Inneren eines Felsen. Von außen unscheinbar, von innen groß, spektakulär und einfach der Hammer.

Nach diesem Highlight folgt kurze Zeit später schon das nächste – die „The Crusader Church„.
Nicht besonders groß, dafür mit tollen und wirklich gut erhaltenen Wandmalereien.

Von hier aus geht es entlang des Red-Valleys und durch das Rose-Valley zurück zum Van. Der Teil der Strecke war echt recht anstrengend, weil es so einige Höhenmeter zu überwinden gab.
Nach knapp 11km und 4 Stunden kamen wir dann wieder am Van an. Bei 27°C nicht ganz ohne, Wasser solltest du vor allem im Sommer genug dabeihaben.

Weitere Highlights von Kappadokien

Man kann sich einfach nicht immer alles ansehen. Daher haben wir ein paar Dinge übersprungen oder nur überflogen. Wenn du mehr Zeit hast, schau auch gerne mal bei diesen Highlights vorbei. Sie sind sehr lohnenswert.

Andrew Rogers Open Air Sclupture Park
Hier kannst du verschiedene Skulpturen betrachten, die von dem Künstler Andrew Rogers geschaffen wurden. Einige dieser Skulpturen sind aber erst aus der Luft richtig zu erkennen. Eine Drohne kann also hilfreich sein.
Hier kannst du die Valleys mit den Tuffsteintürmen aus der Ferne betrachten, fernab von großen Menschenmassen.

Meskendir Valley
Hier bist du etwas abseits der größeren Touristenströme, kannst aber tolle Wanderwege entlang von Höhlenkirchen und Tunneln laufen. Die Wanderwege bestehen teilweise aus senkrechten Leitern in engen Canyons.

Uçhisar & Burg Uçhisar
Ein weiteres kleines, aber charmantes Dorf – Uçhisar. Hier findest du in Fels geschlagene Restaurants, & kleine Touri-Shops. Weil die Läden in den Felsen so besonders aussehen, ist es hier schon echt eindrucksvoll und einen Besuch wert.
Zudem kannst du hier die circa 60m hohe Burg besichtigen, die eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten ist. Hier hast du nämlich einen traumhaften Blick in alle Richtungen.

Three Beauties
Diese drei nebeneinander stehenden Tuffsteintürme sind ein cooles Fotomotiv.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Vielfalt von Ostanatolien –  Türkei

In Ostanatolien gibt es endlose Weiten, spektakuläre Wanderungen durch sämtliche Canyons, den größten See der Türkei und einen Haufen anderer landschaftlicher Highlights.
Auf unserem Weg nach Georgien haben wir nicht nur einiges entdeckt, sondern auch viele Stunden im Auto verbracht. Die Strecken ziehen sich teilweise wie Kaugummi, sind aber trotzdem toll zu fahren und machen Spaß!

Türkei – die touristische Mittelmeerregion 

Dass die Türkei auch eine wahnsinnig schöne Küstenregion zu bieten hat, bekommst du an der Mittelmeerregion zu spüren. Und genau, weil es so schön ist, ist hier ordentlich was los.
Hier warten definitiv Traumstrände, ewige Feuer, riesige Sanddünen, wunderschöne Nationalparks und belebte Städte auf dich.

Zentralanatolien –  zwischen Wüste & Natur

In Zentralanatolien kannst du die Vielseitigkeit der Türkei erleben.
Von grünen Bergen bis hin zu karger, nicht bewachsener Landschaft, die einer Wüste ähnelt, findest du hier alles. Egal ob du auf den Rainbow-Mountains bei Nallihan stehst, durch die endlos lange Steppe fährst, über den Salzsee Tuz Gölu läufst oder die Heißluftballons in Kappadokien bestaunst – staunen wirst hier oft.

Istanbul – eine ganz andere Welt | Highlights 

Um Istanbul kurz und knapp zu beschreiben, fallen uns direkt diese Wörter ein: wild, hektisch, voll, laut und einfach anders.
Aber genauso beeindruckend & faszinierend ist diese Stadt auch. Hier findest du unsere Istanbul Highlights & Erfahrungen.